Dr. Hauschka Naturkosmetik für Ihr Baby
Zeiten inniger Verbindung

Ein Baby ist der Inbegriff von Unschuld, Reinheit und Liebe und verlässt sich ganz auf die Fürsorge der Eltern. Ein Sinnbild seiner Sensibilität ist seine Haut. Über sie tritt das Kind in den ersten intensiven Kontakt mit seiner Mutter und zur Umwelt. Die Hebamme Annette Kiefer erläutert, warum sie grundsätzlich keine Pflegeprodukte für die intakte Haut des Neugeborenen empfiehlt: „Kaum etwas ist so zart wie die Kinderhaut. Ich empfehle es, den Säugling nur mit Wasser zu reinigen und einmal in der Woche zu baden, ab dem Zeitpunkt, nachdem sich die Nabelschnur gelöst hat. Das Baby ist dann in der Regel 10 – 14 Tage alt und freut sich, wenn es im warmen Badezimmer, gerne auf den Händen des Vaters liegend, gebadet wird. Sollte die Mutter viel Muttermilch haben, kann diese als natürlicher Badezusatz verwendet werden.“

Bei Babys, die einige Monate alt sind und mehr Kontakt mit ihrer Umwelt aufnehmen, können Pflegeprodukte wie die reichhaltige Dr. Hauschka Rosen Tagescreme helfen, das Kind zum Beispiel vor kaltem Wind zu schützen. Für Säuglinge und Kleinkinder gleichermaßen eignet sich das harmonisierende Dr. Hauschka Rosen Bad bestens.

Eine Babymassage ist ab dem dritten Lebensmonat eine besonders schöne Weise, mit Ihrem Kind in Kontakt zu treten. Annette Kiefer hebt hier die natürlichen Qualitäten des Dr. Hauschka Rosen Pflegeöls hervor: „Durch die ausgesuchten hochwertigen Inhaltsstoffe und den natürlich-zarten Rosenduft eignet sich dieses Pflegeöl optimal. Es verleiht dem Kind eine wärmende und schützende Hülle.“

Umsorgen Sie sich und Ihren Schützling mit wertvoller Achtsamkeit und genießen Sie Momente liebevoller Zweisamkeit.

 

Welche Dr. Hauschka Produkte sind für die Babypflege geeignet?

 

Dr. Hauschka: Naturkosmetik für Babies